Internationales Bildungs- und Sozialwerk
Sie sind hier » Startseite Leben mit Behinderung » Haus am Kyffhäuser » Unser Angebot

Haus am Kyffhäuser

Wohn- und Therapiezentrum für Menschen mit Autismus

Unser Angebot

Das Team

Unsere multiprofessionellen Betreuerteams setzen sich aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen zusammen. Die Erzieher, Heilerziehungspfleger, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten leben mit unseren Bewohnern. Die Förderteams bilden eine interdisziplinäre Einheit mit Kranken- und Gesundheitspflegern sowie Altenpflegern.

Unsere Therapie

Das Konzept unserer therapeutischen Arbeit ist ausgerichtet auf:

Wir essen zusammen
  • Ergotherapie
  • Physiotherapie
  • Kognitives Training
  • Logopädie
  • Gestützte Kommunikation
  • Motopädie
  • Reittherapie
  • Gestaltungstherapie
Bild 02

Die Freizeitaktivitäten der Wohngruppen bieten die unterschiedlichsten Möglichkeiten:
  • Sport- und Schwimmangebote
  • Entspannung und Ruhe
  • Spiele
  • Wanderungen
  • EDV / Computer
  • Musik
  • Jahreszeitliche Aktivitäten

Bewohner mit Adler

Unsere Arbeit und Ziele

Wir bieten im Rahmen eines individuellen Förderplanes und in Verbindung mit Unterstützung und Anleitung bestmögliche Bedingungen auf dem schwierigen Weg zu einem möglichst selbstbestimmten Leben. Unsere Arbeit ist angelehnt an den Teacch-Ansatz - ganzheitlich begleitend und zielorientiert. Sie findet in Einzelförderung oder Kleingruppen statt.
Für jeden einzelnen Bewohner wird eine individuelle Förderplanung erstellt. Hierin sind die verschiedenen Förderbereiche (Wahrnehmung, Kognition, Emotionalität, Motorik, Kommunikation/Sozialverhalten), die entsprechenden Grobziele, sowie die dazugehörigen ergotherapeutischen Behandlungsverfahren (motorisch-funktionell,
neurophysiologisch, neuropsychologisch, psychosozial) beinhaltet. Um zusätzlich eine gute Übersicht zu schaffen, werden kompetenzzentrierte, ausdruckszentrierte und interaktionelle Methode unterschieden.

Bild 03

Nach den aktuellen Standards in der Heilpädagogik und Autismusförderung, (Ausrichtung an verhaltenstherapeutischen Grundprinzipien, Therapiebausteinen und dem TEACCH-Ansatz) stellen wir ein vielfältiges Therapie- und Förderangebot zur Verfügung. Dazu gehören zum Beispiel:

Die ergotherapeuthische Förderung
Ergotherapeutische Angebote dienen dazu, die bei Menschen mit Autismus beeinträchtigte
Handlungsplanung und -steuerung zu trainieren. Dabei werden handwerkliche, kreative, wahrnehmungsbezogene und kognitiv ausgerichtete Methoden kombiniert.

Sozialtraining und Kommunikationsförderung
Von den Herausforderungen und der entsprechenden Förderung des Lebens miteinander im sozialen und kommunikativen Bereich über die Teilhabe am öffentlichen Leben bis hin
zu gezielten Förderangeboten im Rahmen des Kommunikationstrainings oder des Sozialkompetenztrainings für Menschen mit Asperger-Syndrom reicht das Spektrum unseres Angebots in diesem Bereich.

Der Kontakt mit Tieren, Reittherapie

Der soziale Kontakt zu Tieren und der Umgang mit ihnen fördert Einfühlungsvermögen, soziales Verhalten und Selbstständigkeit.

So sprechen z.B. die Pflege eines Pferdes und das Reiten den Menschen ganzheitlich über alle Sinne an. Dabei wird die Konzentrationsfähigkeit geschult, durch den Kontakt mit dem Pferd übernehmen unsere Bewohner Verantwortung. Der regelmäßige Besuch eines Therapiehundes wird sehr gerne angenommen und bringt den Bewohnern viel Freude.

Therapiegarten
Die Natur, der Garten, ist der größte offene Therapieraum, den der Mensch sich zu Nutze machen kann.

Gartenbearbeitung

Das Arbeiten in und mit der Natur spricht das Fühlen, Denken und Handeln an, alles zusammen ist voneinander abhängig. Eine Pflanze groß zu ziehen und die eigene Aussaat letztlich zu ernten, ist dabei ein schönes Erfolgserlebnis.
© 2021 Internationales Bildungs- und Sozialwerk